Meisterschaftsspiel FC Großklein gegen SU Rebenland

Datum/Ort: 19.10.2019 in Großklein
Bewerb: Meisterschaftsspiel – 10. Runde Oberliga Mitte/West 2019/2020

FC Diesel Kino Resch Transporte Großklein vs. SU Rebenland 2:2 (1:0)

Tore: 1:0 Biscan (32.), 2:0 Biscan (68.), 2:1 Reinegger (75.), 2:2 Pecovnik (90.+5)
Gelbe Karten: Weber (34./U), Musger (38./F), Koch (75./K); Horvat (25./U), Zöhrer (42./F), Maschinegg (44./F), Atschko (87./U)
Rote Karten: Tomazic Seruga (nach Spielende/B)
Schiedsrichterteam: Poric/Duschek/Jashanica
Zuseher: 500

Matchbälle wurden gesponsert von:
BLUMEN HELD – Großklein
FENSTERPROFI Fensterhandel GmbH – Kaindorf/S.

FC DIESEL KINO RESCH TRANSPORTE GROSSKLEIN: Ploder – Kleier, Tomazic Seruga, Pölzl, Weber (75. Stelzl) – Pichler (K), Musger – Koch, Zagar-Knez, Waltl (89. Watz) – Biscan (86. Zirngast)

Ersatzspieler: Heibl (ET), Gigerl

SU REBENLAND (in num. Reihenfolge): Andrejc – Kodelic, Horvat (46. Atschko), Maschinegg (58. Knappitsch), Pecovnik, Reinegger (K), Oswald, Zöhrer, Fruhwirth, Tominc, Kraner (46. Ortner)

weitere Ersatzspieler: Ravljan (ET), Weiland

bisherige Bilanz in OL: 6 Spiele – 2 FCG-Siege/1 Remis/3 Rebenland-Siege

BITTER, BITTER UND NOCHMALS BITTER!!!

Im zweiten Derby innerhalb von 2 Wochen war trotz der ansteigenden Formkurve unseres Teams Vorsicht geboten, denn die Spiele gegen die SU Rebenland bringen immer wieder Überraschungen mit sich, zudem holte der Tabellendritte neun Punkte aus den letzten 4 Begegnungen.

fcg-km1-gegen-rebenland

Das FCG-Team vor dem Ankick gegen die SU Rebenland

In der ersten Halbzeit hat unsere Elf eindeutig das Zepter in der Hand und hätte die Pausenführung höher ausfallen müssen. Denn neben einem toll herausgespielten Treffer durch Darijo Biscan gab es einige Sitzer, zudem klatscht der Ball einmal an den Pfosten.

Ähnlich geht es in der zweiten Halbzeit weiter: Nach einem weiteren Stangenschuss erhöht Darijo Biscan nach toller Vorlage von Tomy Koch auf 2:0 für den FCG, zu diesem Zeitpunkt hochverdient. Denn nur eine Minute später hat Daniel Weber alleinstehend das 3:0 auf dem Fuß, doch er scheitert am Rebenland-Keeper. Die bekannt kampfstarken Gäste geben nicht auf und belohnen sich in der 75. Min. mit dem 2:1-Anschlusstreffer durch Kapitän Markus Reinegger.

Die FCG-Elf lässt sich jedoch nicht einschüchtern und will den dritten Sieg in Folge einfahren. Tadej Zagar-Knez und Darijo Biscan mit weiteren Topchancen haben die Vorentscheidung auch auf dem Fuß, doch leider bestätigt sich wieder einmal die altbekannte Fußballweisheit.

Der sonst umsichtige Spielleiter Poric legt unerklärlicherweise gleich 5 Minuten Nachspielzeit drauf und die Gäste erzielen quasi in der letzten Sekunde per Kopf den sehr schmeichelhaften 2:2-Ausgleich.

Fazit: Die Kirchleitner-Elf bot eine ganz starke Leistung, brachte sich aber aufgrund der mangelnden Effizienz um den Lohn der Arbeit. Noch bitterer als der Ausgleich in der Schlusssekunde war die rote Karte für „Abwehrturm“ David Tomazic Seruga nach Spielende. Was sich hier Assistent Kurt Duschek und Spielleiter Enes Poric leisteten, lassen wir einfach unkommentiert, denn oft ist man als Team bzw. Verein quasi „ausgeliefert“.

Kopf hoch Jungs, noch 3 Spiele, Ärmel hochkrempeln und wieder auf die eigenen Stärken konzentrieren!

Nächstes Spiel: 11. Runde: FC GRATKORN vs. FC Diesel Kino Resch Transporte GROSSKLEIN am Freitag, 25. Oktober 2019 um 19:00 Uhr in Gratkorn

Bericht von Jürgen Edler (CM)